Thieu/ Januar 16, 2017/ The Alternative Cool/ 0Kommentare

Das ist der Stand jetzt: Die E-Mobilität kommt wegen der hohen Anschaffungskosten der Autos nicht so recht in Fahrt. Doch das Preisproblem wird bald schon keines mehr sein, verspricht VW für die Zukunft.

Ein Elektrofahrzeug für den Preis eines Gold Diesel? Das geht nicht. Doch offenbar eben schon. Und ab 2020. Der Leiter der Baureihe Elektromobilität von VW, Christian Senger, prognostizierte im Interview mit dem Onlinemagazin «Autogazette.de» für das Jahr 2020 einen Preis für den VW-Stromer I.D. auf dem Niveau eines Golf Diesel. Unter anderem soll laut Senger eine Halbierung der Batteriepreise in den nächsten drei Jahren dafür sorgen, dieses Preisniveau möglich zu machen.

VW I.D. mit einfahrbarem Lenkrad. Muss schon sein bei einem Elektro-Auto.

Nach Aussage von Senger befindet sich Volkswagen noch in der Vorbereitungszeit. Mittelfristig rechnen die Wolfsburger aber mit einem deutlichen Wachstum bei den Verkäufen von Elektroautos. Demnach plant VW, bis 2025 eine Million E-Autos weltweit zu verkaufen. Das Gros allerdings in China. Sofern man in Deutschland mit E-Autos erfolgreich sein will, muss man laut Senger neben wettbewerbsfähigen Preisen außerdem mehr Reichweite bieten. Ein Erstwagen müsse aus Kundensicht mindestens 400 Kilometer weit mit einer Stromladung fahren können.

Das Skateboard des VW I.D.

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*